Welcher Wein zum gewolften Fleisch?

Der perfekte Wein zum gewolften Fleisch – Grundlegendes

Welcher Wein zum gewolften Fleisch?„Wein, Weib und Gesang sind des Mannes Untergang“ besagt ein Sprichwort und Martin Luther wird der Vers „Wer nicht liebt Wein, Weib, Gesang, der bleibt ein Narr sein Leben lang“ zugeschrieben.

Die älteste Kelteranlage wurde im Iran gefunden und soll 7000 – 7400 Jahre alt sein.

August Heinrich Hoffmann von Fallersleben schrieb am 26. August 1841 das Lied der Deutschen und pries den Deutschen Wein in der 2. Strophe an.

Nun aber schnell zurück in die Gegenwart – Welcher Wein passt denn nun wirklich?

Das ist eine ganz schwere Frage und nicht ganz so leicht zu beantworten. Rotwein, Weißwein oder Rosé sind die gängigsten Weine. Einen Wein keltern ist gar nicht so schwer, aber die Kombination von Aroma, Säure und Süße liegt in der Kunst des Winzers. Einen guten Wein zu keltern ist keine Arbeit, es ist eine Kunst.

Es liegt auch viel am Fleisch, welcher Wein dazu passt. Fleisch ist ja auch nicht einfach nur Fleisch. Rindfleisch, Kalbfleisch, Lammfleisch, Schweinefleisch schmecken unterschiedlich. Auch bei Geflügelfleisch gibt es geschmackliche Unterschiede, ob Pute oder Hähnchen zum Beispiel. Dann spielt es noch eine große Rolle, von welchem Stück das Fleisch ist. Schulter oder Brust, Keule oder Bauch. Auch schmeckt jede Forelle anders als ein Karpfen oder ein Salzwasserfisch.

Nun der Ernstfall:

Die Gäste sind da, der Tisch ist eingedeckt, das Essen duftet schon und dann die entscheidende Frage: Welcher Wein?

Erst einmal zur Beruhigung:

Sie können gar nicht viel falsch machen, auch wenn Sie kein Weinkenner sind und Ihre Weine mehr im Keller als in einem Weinklimaschrank aufbewahren.

Der perfekte Wein zum (am besten) selbstgewolften Fleisch

Rotes Fleisch braucht Rotwein und weißes Fleisch einen Weißwein ist früher mal eine Regel gewesen und stimmt nicht 100%ig. Zu gekochtem Fleisch passt sehr gut ein Weißwein. Zu gebratenem oder geschmortem Fleisch passt ein kräftiger Rotwein.
Nun gehen wir mal ein wenig ins Detail.

Der perfekte Wein – Schwein, Rind, Kalb und Lamm:

Ein Schnitzel, paniert wie immer. aus Schwein oder Kalb. Dazu passt vorzüglich ein Riesling, ein Grauburgunder oder ein fruchtiger Spätburgunder. Zu einem kräftigen Schweinebraten passt auch ein Spätburgunder und zu einem Rinderbraten mehr ein sehr kräftiger Wein, wie zum Beispiel ein Lemberger. Zu einem Tafelspitz reichen Sie am besten einen kräftigen Weißwein wie einem Silvaner. Ein schönes Rindersteak passt mit einem Chianti bestens zusammen.  Zu einem Lammfilet oder einem Lammrücken darf es ein eleganter, weicher Rotwein sein.

Der perfekte Wein – Geflügelgerichte wie Ente, Gans und auch Wild:

Zu einem gegrillten Hähnchen mal einen Grauburgunder statt ein Bier. Der Wein passt hervorragend. Gibt es eine gute Sauce zu dem Hähnchen darf es auch guter Rotwein sein. Zu einem leckerem Gänsebraten passt ein Spätburgunder oder ein Chianti. Zu süß-sauren asiatischen Entengerichten sollte es dann doch lieber ein Riesling sein.

Bei scharfen Gerichten sollte der Wein auch eine gewisse Süße haben. Je schärfer umso süßer.

Selbst zu gewolften Fleisch ob roh oder gebraten passt statt Bier auch immer ein Wein!

Nun haben Sie ein paar kleine Anhaltspunkte welcher Wein zu welchem Gerichten passt. In Anbetracht von vielen verschiedene Weinsorten können Sie auch Ihre eigenen Kreationen entwickeln. Testen Sie doch mal ein schönes Rindersteak einen lieblichen Weißwein. Es kommt auf Ihren Geschmack an und es muss Ihnen schmecken. Vielleicht werden Sie zu einem Weinliebhaber und haben irgendwann auch einen großen Weinklimaschrank für Ihre erlesenen Tropfen.

Auch interessant!

Spritzgebäck Fleischwolf

Spritzgebäck Fleischwolf ✓ Testsieger + leckere Rezeptidee

In diesem Artikel wollen wir unser näher mit dem Themengebiet Spritzgebäck Fleischwolf auseinandersetzen. Im Folgenden zeigen wir …